immer Versandkostenfrei
100% Geld-Zurück-Garantie

Wendematratzen mit variablem Härtegrad

  • höchster Komfort bei wechselnden Schlafgewohnheiten
  • variable Härte mittels einfachem Wenden
  • punktelastischer Schlafkomfort mit Liegezonen
  • hochwertige und langlebige Matratzen
  • 30 Tage bequem zu Hause Probe liegen

Die Festigkeit einer Matratze hat nicht nur einen enormen Einfluss auf das Liegegefühl, sie ist auch entscheidend für einen gesunden Schlaf. Damit Sie erholt in den Tag starten können, müssen Wirbelsäule, Muskulatur und Gelenke optimal gestützt werden. Eine Wendematratze bietet zwei verschiedene Härtegrade. Ändern sich Ihre Anforderungen, liegen Sie mit wenigen Handgriffen auch weiterhin bequem, ohne dass Sie eine neue Matratze anschaffen müssen.
10 %
Wendematratze
Taschenfederkernmatratze Berlin Plus, 140x200cm, Wendematratze mit 2 Härtegraden (H3/H4)
  • Wendematratze mit 2 Festigkeiten
  • Härtegrade 3 u. 4 in einem Kern
  • 7 Komfortzonen

Varianten ab 160,15 €* 177,95 €* (10% gespart)
232,15 €* 257,95 €* (10% gespart)

Lieferzeit: 2-5 Werktage

10 %
Wendematratze
Taschenfederkernmatratze Berlin Plus, 200x200cm, Wendematratze mit 2 Härtegraden (H3/H4)
  • Wendematratze mit 2 Festigkeiten
  • Härtegrade 3 u. 4 in einem Kern
  • 7 Komfortzonen

Varianten ab 160,15 €* 177,95 €* (10% gespart)
322,15 €* 357,95 €* (10% gespart)

Lieferzeit: 2-3 Werktage

10 %
Wendematratze
Taschenfederkernmatratze Berlin Plus, 90x200cm, Wendematratze mit 2 Härtegraden (H3/H4)
  • Wendematratze mit 2 Festigkeiten
  • Härtegrade 3 u. 4 in einem Kern
  • 7 Komfortzonen

160,15 €* 177,95 €* (10% gespart)

Lieferzeit: 2-5 Werktage

10 %
Wendematratze
Taschenfederkernmatratze Berlin Plus, 180x200cm, Wendematratze mit 2 Härtegraden (H3/H4)
  • Wendematratze mit 2 Festigkeiten
  • Härtegrade 3 u. 4 in einem Kern
  • 7 Komfortzonen

Varianten ab 160,15 €* 177,95 €* (10% gespart)
268,15 €* 297,95 €* (10% gespart)

Lieferzeit: 5-8 Werktage

10 %
Wendematratze
Taschenfederkernmatratze Berlin Plus, 100x200cm, Wendematratze mit 2 Härtegraden (H3/H4)
  • Wendematratze mit 2 Festigkeiten
  • Härtegrade 3 u. 4 in einem Kern
  • 7 Komfortzonen

160,15 €* 177,95 €* (10% gespart)

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Was ist eine Wendematratze?

Wendematratzen sind Schlafunterlagen mit zwei verschiedenen Festigkeiten, denn die Härtegrade von Ober- und Unterseite unterscheiden sich. Ändern sich die Schlafgewohnheiten der auf ihr schlafenden Person, kann die Matratze einfach gewendet werden, um eine weichere oder festere Unterlage zu bieten. 


Da die Matratze dennoch einen einzigen und nicht etwa zwei Matratzenkerne enthält, liegen die verschiedenen Härten meist dicht beieinander. Üblich sind Wendematratzen mit den Härtegraden H3 und H4, denn diese beiden Festigkeiten bieten einen bequemen Schlafkomfort für einen großen Personenkreis.

Für wen eignen sich Wendematratzen?

Ursprünglich handelte es sich bei Wendematratzen um Matratzen mit einer Winter- sowie einer Sommerseite. So konnte die Schlafunterlage bei wechselnden Jahreszeiten einfach an die Temperaturen angepasst werden, um für ein angenehm warmes oder kühles Schlafklima zu sorgen. 


Heute besteht der Sinn der meisten Wendematratzen jedoch nicht darin, das Bettklima anzupassen, sondern den Liegekomfort den sich verändernden Anforderungen der auf ihr liegenden Person anzupassen. Daher eignen Sie sich besonders für:


  • Personen, die regelmäßig ihre Schlafgewohnheiten und Schlafposition ändern.

  • Schläfer, die ihre Matratze über viele Jahre nutzen.

  • Gästebetten, auf denen verschiedene Besucher übernachten.

  • Personen, deren Körpergewicht sich zeitweise verändert.

  • Jugendliche, die später auch im Erwachsenenalter optimal liegen möchten.

Der Aufbau von Wendematratzen

Hinsichtlich ihres Aufbaus können große Unterschiede zwischen Wendematratzen bestehen. Denn dieser ist in erster Linie von der Konstruktion des Matratzenkerns abhängig. Für die unterschiedlichen Härtegrade sind insbesondere die obersten Matratzenschichten verantwortlich. 


Schaummatratzen enthalten einen einheitlich harten Kern aus Komfortschaum, Kaltschaum oder anderen Stoffen. Die verschiedenen Härtegrade werden erst durch zusätzliche Lagen aus festeren Materialien oder Aussparungen in der Oberfläche, die die Nachgiebigkeit der Matratze erhöhen, erzielt.


Der Matratzenkern von Federkernmatratzen hingegen enthält ein Drahtgeflecht aus Metallfedern, zu dessen natürlichen Eigenschaften bereits eine gewisse Festigkeit zählt. Dabei werden primär hochwertige Tonnentaschen- und Taschenfederkernmatratzen mit variablen Härtegraden ausgestattet. Denn diese bieten eine hohe Punktelastizität, die für ein komfortables Liegegefühl und eine optimale Druckentlastung sorgt. 


Dies wird dadurch erreicht, dass die Taschenfedern einzeln in miteinander verbundene Stofftaschen vernäht sind, die genau dort nachgeben, wo der Körperdruck auf die Matratze einwirkt. So kann die Matratze an den richtigen Stellen nachgeben, ohne an Stützkraft entlang der gesamten Liegefläche zu verlieren. Auf diese Weise wird die Wirbelsäule entlastet und in ihrer natürlichen Position gehalten.


Hochwertige Wendematratzen mit einem Kern aus Kaltschaum erkennen Sie für gewöhnlich an einem hohen Raumgewicht. Bei Taschenfederkern- und Tonnentaschenfederkernmatratzen hingegen kommt es auf die Anzahl der Federn und die gebotene Elastizität an. Der Matratzenkern sollte möglichst viele Taschenfedern enthalten und dennoch elastisch genug sein, um ein optimales Einsinken zu ermöglichen.

Auf Liegezonen achten

Sowohl Wendematratzen mit Federkern als auch mit Schaumkern sind mit Liegezonen erhältlich. Mit Zonen ausgestattete Matratzen bieten verbesserte Eigenschaften zur Entlastung der verschiedenen Körperregionen wie Kopf und Nacken, Schultern, Becken und Hüfte, Beine und Füße. 


Liegezonen können das Liegegefühl zusätzlich verbessern und dank einer optimal angepassten Stütze der Wirbelsäule zu einem gesunden Schlaf beitragen. Daher sollte Ihre Wendematratze über mindestens sieben Zonen verfügen.


Die Matratze ist jedoch nicht die einzige Komponente Ihres Schlafsystems, die den Schlafkomfort und die Festigkeit Ihrer Schlafunterlage beeinflussen. Auch der Lattenrost muss zu Ihren Anforderungen passen. Idealerweise ist auch dieser in der Härte einstellbar. 

Was Sie über den Härtegrad wissen müssen

Bei der Bestimmung der passenden Härte kommt es neben Ihren persönlichen Präferenzen vor allem auf das Körpergewicht an. Ist die Matratze zu weich, kann sie den Körper nicht ausreichend stützen und es entstehen Kuhlen. Ist sie hingegen zu hart, kann der Körper nicht tief genug einsinken. 


In beiden Fällen befinden sich Regionen wie Schultern, Becken und die Wirbelsäule in einer unnatürlichen Position, die sich auf Dauer negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Daher ist die Festigkeit eines der wichtigsten Kriterien beim Matratzenkauf. 


Der Härtegrad ist allerdings nicht genormt und kann sich daher je nach Hersteller und Wendematratze unterscheiden. Insbesondere günstige Produkte aus Nicht-EU-Ländern zeigen zum Teil enorme Abweichungen.


Für unsere in Deutschland gefertigten Matratzen empfehlen wir folgende Härtegrade:


  • H2 – weich: 50 bis 80 kg Körpergewicht

  • H3 – mittel: 80 bis 100 kg Körpergewicht

  • H4 – fest: 100 bis 120 kg Körpergewicht

  • H5 – sehr fest: 120 bis 140 kg Körpergewicht


Beachten Sie, dass bei der Wahl der passenden Wendematratze auch die Körpergröße entscheidend ist. Die Matratze sollte in Länge und Breite rund 15 bis 20 cm größer sein als die auf ihr schlafende Person.

Muss ich eine neue Wendematratze wenden?

Viele neue Matratzen müssen in den ersten Monaten regelmäßig gewendet werden, um die Langlebigkeit zu erhöhen – sowohl vertikal als auch horizontal. Bei Wendematratzen ist dies natürlich auch möglich, aber nicht immer empfehlenswert, sofern Sie nicht auf beiden Seiten gut liegen können.


Zum Einliegen von Wendematratzen empfiehlt es sich daher, die Liegefläche innerhalb des ersten halben Jahres jeden Monat so zu drehen, dass Kopf- und Fußende vertauscht sind. Dies ist auch bei den meisten Matratzen mit Liegezonen ohne Weiteres möglich, da die sich gegenüberliegenden Zonen für gewöhnlich identisch sind.

30 Tage Probe schlafen – Testen Sie Ihre Wendematratze bequem zu Hause

Mit feine-Matratzen.de können Sie Ihre neue Wendematratze bequem zu Hause Probe schlafen. Bietet sie trotz variabler Härte nicht den erhofften Liegekomfort, senden Sie uns die Matratze einfach innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen zurück. Mehrkosten entstehen Ihnen dadurch nicht. So finden Sie garantiert die passende Matratze für erholsame Nächte.


Gerne beraten wir Sie telefonisch unter 49 (0)233 444 291 65, per E-Mail oder persönlich in unserer Filiale in Hagen zur Wahl der optimalen Schlafunterlage. Mit unserem digitalen Matratzenberater finden Sie noch schneller zur idealen Matratze für einen sanften Schlaf.